Osteopathie Darmstadt

 Fußreflexzonenmassage nach Eugster in Darmstadt
→ Heilpraktiker Kujaw ▸ Osteopathie ▸ Über mich ▸ Kontakt & Anfahrt •


Fußreflexzonenmassage nach Eugster in Darmstadt

Father Josef's Method of Reflexology (FJM)

Fußreflexzonenmassage-Logo
www.josef-eugster.org (Fremdseite)


Die Fußreflexzonenmassage nach Eugster (FJM) wird mit den bloßen Händen, einem speziellen Fußmassage-Stab und Salbe an den Füßen und Unterschenkeln durchgeführt:



und macht sichere Schritte mit euren Füßen,
damit nicht jemand strauchle wie ein Lahmer, sondern vielmehr gesund werde.
(Hebr 12.13)


Fußmassage in China

Die Fußreflexzonenmassage war schon vor Jahrhunderten in der chinesischen traditionellen Medizin bekannt. Mit der Verbreitung westlicher Medizin in China ist aber die Fußmassage in Vergessenheit geraten. Auch wurde es in der chinesischen Gesellschaft unschicklich, die Füße eines anderen Menschen zu berühren.

Pater Josef Eugster 吳若石神父

Pater Josef Eugster, 1940 in der Schweiz geboren, trat 1962 in die katholische Missionsgesellschaft Bethlehem (SMB) ein und erreichte dann als Missionar 1970 Taiwan (Republik China).

Pater Josef Eugster hat dort die alte Tradition der Fußmassage für China als eine Methode der Volksheilkunde wiederentdeckt.

Auf chinesisch wird er Father Wu Ro-shih (吳若石神父) genannt.

Die Geschichte der Fußreflexzonenmassage nach Eugster

„Father Wu”, wie Pater Josef Eugster auch genannt wird, ist 1970 als ordinierter Priester von der Schweiz aus nach Taiwan entsandt worden.

Dann sagte er zu ihnen:
Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet das Evangelium der ganzen Schöpfung!
(Mk 16.15)

Seine Tätigkeit als Missionar in Taiwan war anfangs allerdings nicht so erfolgreich, wie er sich das wünschte. Er erreichte nicht so viele Menschen, wie er wollte, und die Menschen schliefen bei seinen Predigten ein. So hat er gebetet, dass Gott ihm einen Weg weißt, wie er die Menschen erreicht. Daraufhin hat er rheumatische Knieschmerzen bekommen, die er vergeblich mit westlicher und östlicher Medizin zu heilen versuchte.

„Gesund in die Zukunft” von Hedi Masafret

Wegen dieses Rheumas hat Pater Josef Eugster von einem Ordensbruder das Buch von Schwester Hedi Masafret „Gesund in die Zukunft” über Fußreflexzonentherapie erhalten mit der Aufforderung, die eigenen Füße kräftig zu massieren; zusammen mit Ernährungsumstellung und Bewegungsübungen. Nach einigen Wochen verschwanden die Knieschmerzen wieder. Davon war er so angetan, dass er die Reflexzonentherapie ordentlich erlernen wollte.

Um die Fußmassage ordentlich zu lernen, reiste er 1980 in die Schweiz zu Hedi Masafrets Kurszentrum, das ihr Ehemann Paul Theiler leitete und der dort auch die Fußreflexzonenkurse abhielt.

(Paul Theiler selbst wiederum ist durch das Buch von Eunice D. Ingham „Stories the Feet can Tell” auf die Fußreflexzonentherapie gekommen, nachdem er langjährig Rückenschmerzen hatte.)

Fußmassage in Taiwan

1981 schulte Father Wu schließlich - zurück in Taiwan - seine ersten Schüler in Fußmassage und massierte selbst ebenfalls die Füße kranker Menschen in seiner Freizeit. Ende desselben Jahres massierte er dort auch die Füße einer bekannten Radiomoderatorin, was die Methode in der Folge schlagartig im ganzen Land bekannt machte.

Aber erst ab 1991 durfte die Fußmassage in Taiwan legal als Fitness praktiziert werden, nachdem zuvor ohne offizielle Zulassung die Fußmassage zunächst nur im Krankenhaus ausgeübt werden durfte.
1993 wurde die Fußreflexzonentherapie dann in Taiwan als traditionelle Therapie offiziell anerkannt.

Fußmassage international

Nachdem sich die Methode auch international verbreitet hatte, hat Pater Josef Eugster 2003 sogar dem Papst die Füße massiert.

2008 hat er schließlich seine erste Schulung in Deutschland abgehalten.


足反射療法

• Fußreflexzonenmedizin heißt auf japanisch 足反射療法 „Ashi Hansharyoho”.



du stellst meine Füße auf weiten Raum.
(Ps 31.9b)


Oft gestellte FragenKosten •

BehandlungsablaufTherapiemethoden •

ImpressumDatenschutzerklärung — Heilpraktiker Kujaw, Darmstadt •


  Letzte Änderung: 14.8.2020 — Diese Seite stellt meine persönliche Meinung dar.