Osteopathie Darmstadt
Heilpraktiker Eike Kujaw in Darmstadt, Vita

Heilpraktiker KujawOsteopathie → Über mich → Kontakt & Anfahrt

Heilpraktiker Eike Kujaw

Heilpraktiker Kujaw — Osteopathie Darmstadt
Eike Kujaw, Jahrgang 1968

Mein Motto: «Ich lerne dazu.»

Mein Behandlungsmotto: «In einer Therapie lernt der Mensch Gesundheit.»

Durch die japanische Kampfkunst Bujinkan Budō Taijutsu lerne ich seit 1986, den ganzen Menschen wahrzunehmen und zu spüren, denn
Budō ist für mich mehr als nur ein Hobby.
Budō ist für mich eine Lebensauffassung.

Und dies wurde ab 1999 mein Weg zur Be-HAND-lung - mein Weg zur Gesundheit, als ich zum ersten mal bewusst die gesundheitlichen Aspekte des Budō kennenlernte.

Dieser gesundheitliche Bereich hat mich so sehr fasziniert, dass ich schließlich im Herbst 2005 die Zulassung als Heilpraktiker erwarb.

Davor - von 1989 bis 2005 - studierte ich nacheinander erst Maschinenbau (Dipl.-Ing.) an der TH-Darmstadt und dann Informatik (Dipl.-Inform.) an der TU-Darmstadt.

Danach - von 2013 bis 2019 - studierte ich auch noch Osteopathie (DO) in modularer Ausbildung an dem Osteopathie-Institut The International Academy of Osteopathy® (IAO®).


et cum multa percurreris, unum excerpe, quod illo die concoquas.
Und wie du Vieles durchläufst, nimm Eines, das du je Tag verinnerlichst.
Lucius Annaeus Seneca: epistulae morales ad Lucilium II,4, ca. 62-64 n. Chr.



武道 Budō — Japanische Kampfkunst

Osteopathie Darmstadt 武道 „Budō” ist japanisch und steht für „Kampfkunst”.

Ich übe die japanische Kampfkunst mit dem Namen Bujinkan Budō Taijutsu. Das Oberhaupt dieser Kampfkunst, Großmeister Hatsumi, war bis zu seinem beruflichen Ruhestand als Osteopath tätig. So kommt es, dass mit der Übung der Kampfkunst auch das nötige Gespür für Osteopathie überliefert wird.

Traditionelle japanische Medizin wird mit möglichst wenigen Hilfsmitteln ausgeübt. Aber insbesondere mit der inneren und äußeren Haltung der Kampfkunst und dem Gespür für Körperbewegung. Das zusammen ist entspannte Gelassenheit zusammen mit konzentrierter Anwendung des ganzen Körpers. Dabei bleibt der Anwender im körperlichen und geistigen Gleichgewicht.


Taijutsu ist über Leben.
Wenn Du nicht spüren kannst, bist Du schon tot.
Taijutsu ist spüren.
Hatsumi: Understand? Good. Play!, 2001, Seite 44.

Meine Definition von Gesundheit

Osteopathie Darmstadt Logo
Viel ist bekannt und wird geschrieben darüber, was die Gesundheit schädigt oder was die Gesundheit verbessert.
Nur was Gesundheit eigentlich ist - eine Definition von Gesundheit - wird kaum definiert.
Hier deswegen meine persönliche Definition von Gesundheit:

« Gesundheit ist das Werden des Gleichgewichts. »
  (kurz „Homöostase”)

« Gesund ist, wer sich dafür hält. »
Meine persönliche Definition vom 06.03.2020

Gesundheit ist das Werden des Gleichgewichts

Gesundheit ist das Werden des Gleichgewichts, das heißt Gesundheit ist ein ständiger Prozess. So wie das Gleichgewicht beim Balancieren auf einem Seil ständig wiedergewonnen wird, so wird ständig auch die Gesundheit wiedererlangt.

Der Stillstand der Gesundheit wird erst mit dem Tod eintreten.

Gesund ist, wer sich dafür hält

Gesund ist, wer sich dafür hält. Sehr subjektiv ist, was eigentlich gesund sind. Jeder Mensch entscheidet selbst für sich,
„fühle ich mich gesund?”
Anhand von objektiven Kriterien allein lässt sich nicht festmachen, ob jemand gesund ist.

Zitate zum Thema Gesundheit

Nachfolgend die Reihe von Zitaten, die mich zu meiner Definition geführt hat:


Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.
Zitat aus Indien
Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.
Ludwig Börne
Gesundheit ist dasjenige Maß an Krankheit, das es mir noch erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen.
Friedrich Wilhelm Nietzsche
Das Leben ist
nicht ein Frommsein, sondern ein Frommwerden,
nicht eine Gesundheit, sondern ein Gesundwerden,
nicht ein Sein, sondern ein Werden,
nicht eine Ruhe, sondern eine Übung.
Martin Luther (Auslegung zu Philipper 3,13)
Maxime 3:
Gesundheit ist das Stadium des Gleichgewichts,
Krankheit das Stadium des Ungleichgewichts
von Risiko- und Schutzfaktoren auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene.
Maxime 7:
Die Bestimmung der Ausprägungen und Stadien von Gesundheit und Krankheit unterliegt einer subjektiven Bewertung.
Klaus Hurrelmann, Gesundheitssoziologie, 2000




Letzte Änderung: 23.5.2020
Auch diese Seite stellt meine persönliche Meinung dar.
orandum est ut sit mens sana in corpore sano
zu beten ist, dass ein gesunder Geist in einem gesundem Körper sei
Juvenal, römischer Satirendichter, Satura X, 356; 1. und 2. Jahrhundert n.Chr.


Oft gestellte FragenKosten

BehandlungsablaufTherapiemethoden

ImpressumDatenschutzerklärung — Heilpraktiker Kujaw, Darmstadt •